Die japanische Variante der Akupressur, die zu Beginn unseres Jahrhunderts entwickelt wurde.

Shiatsu setzt sich aus „shi“ Finger und „atsu“-Druck zusammen.

Die Grundlage dieser Therapie ist die fernöstliche Lebensphilosophie, nach der gesundes Leben nur möglich ist, wenn die Lebensenergie Qi frei im Körper fließen kann. Entstehen irgendwo Stauungen haben diese einen Energieüberschuss oder –mangel in den Organen zur Folge, was Krankheit bedeuten kann. Durch die Fingerdruckmassage an den auch in der Akupunktur wichtigen Meridianpunkten sollen diese Blockaden beseitigt werden. Zusätzlich gibt es noch einige Punkte, die je nach Krankheitsfall nur beim Shiatsu zur Anwendung gebracht werden.