Der Versicherungsschutz im Überblick:

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des psychologischen Psychotherapeuten aus den gesamten beruflichen Funktionen, die er seiner Konzession und/oder Qualifikation gemäß dem versicherten Berufsbild ausüben darf; infolgedessen sind z.B. beim behördlich zugelassenen psychologischen Psychotherapeuten jegliche Therapiearten beziehungsweise berufliche Tätigkeiten (wie Akupunktur, Chiropraktik und so weiter) im Angebot des HPG, der GebüH und der DVO geschützt.

Für folgende Fälle besteht der Versicherungsschutz:

  • Vermögensschäden
  • Strafverteidigungskosten
  • Umweltschäden
  • Abhandenkommen von Patientensachen
  • Personenschäden
  • Sachschäden

Prämienfrei mit versichert sind:

  • Beschäftigung eines vorübergehend bestellten Vertreters
  • Erste-Hilfe-Leistung im Ausland
  • Bauherrenhaftpflichtversicherung (500.000 €)
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung (bedingt.)
  • Seminartätigkeit
  • Dozententätigkeit
  • Hausbesuche

Ebenso prämienfrei mit versichert sind darüber hinaus:

  • Familienprivathaftpflichtversicherung (ab Tarif 2)
  • Hundehalterhaftpflichtversicherung für bis zu 2 Hunde (ausgenommen sind Kampfhunde)(ab Tarif 2)