Achtung vor Regressnahme der Krankenversicherer

Sie sind top ausgebildet, Sie arbeiten gewissenhaft und sorgfältig. Trotzdem können Ihnen Fehler passieren. Ein Behandlungsfehler kann zu erheblichen medizinischen Folgekosten beim Patienten führen. Diese Kosten trägt zwar vorerst die Krankenkasse des Geschädigten, jedoch ist diese berechtigt die Kosten bei Ihnen einzufordern, wenn man Ihnen ein Verschulden an diesen Kosten nachweisen kann. Diese Kosten eines Regresses können schnell in die Tausende gehen und machen einen beruflichen Haftpflichtschutz für psychologische Berater besonders wichtig.