Berufliche Risiken / Schadenbeispiele

Schadenbeispiel 1

Sie behandeln in Ihrer psychologischen Praxis eine neue Patientin, die über Stimmungsschwankungen klagt. Im Nachgang der Sitzung unternimmt die Patientin einen Suizidversuch. Die Angehörigen der Patientin machen nun Ihren Therapieansatz für die Verschlimmerung der Erkrankung der Patientin verantwortlich und fordern Schadenersatz. In einem solchen Fall würde Ihre Berufshaftpflichtversicherung den gegen Sie gestellten Anspruch als erstes einmal auf seine Rechtmäßigkeit prüfen. Hier ist Ihre Mitarbeit in Form einer detaillierten Situationsbeschreibung nötig. Um die weitere Abwicklung kümmert sich der Versicherer dann vollständig. Sollten die Schadenersatzansprüche sich als berechtigt herausstellen, werden diese vom Versicherer übernommen und ausgezahlt. Sollte der Anspruch jedoch unberechtigt sein, übernimmt der Versicherer die Auseinandersetzung mit dem Anspruchsteller, bis hin zu einem möglichen Prozess vor Gericht, inkl. aller Kosten.

Schadenfall 2

Als Psychologe behandeln Sie einen Patienten mit einer Angststörung. In der Folge der ersten Sitzung bekommt der Patient heftige Panikattacken und muss notfallärztlich behandelt werden. Für die Verschlimmerung der Erkrankung der macht der Patient nun Sie verantwortlich und fordert Schadenersatz. Ihre Berufshaftpflichtversicherung hilft Ihnen genau hier, indem sie die gestellten Ansprüche prüft und berechtigte Ansprüche befriedigt. Unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt. Einen möglichen Rechtsstreit führt Ihr Berufshaftpflichtversicherer in Ihrem Namen.

Schadenfall 3

Ein Patient, der Sie in Ihrer Praxis mit eigenem, ebenerdigem Zugang aufsucht, kommt auf schneeglattem Boden zu Fall und bricht sich das Handgelenk. Wegen einer Verletzung der Ihnen obliegenden Verkehrssicherungspflicht macht der Patient Sie für den Personenschaden und entstandenen Verdienstunfall zuständig. Zudem fordert die Krankenkasse des Patienten die verauslagten Behandlungskosten von Ihnen zurück. Auch in einem solchen Fall zeigt sich die Wichtigkeit eines beruflichen Haftpflichtschutzes. Die Ansprüche werden vom Versicherer getragen und auch die komplette Abwicklung wird dort gemanagt.

Schadenfall 4

Sie halten regelmäßig Vorträge in einer Volkshochschule und verfügen im Rahmen dieses Mandats über einen Zentralschlüssel zum Gebäude der Schule. Bei einem Autoaufbruch wird Ihnen nun Ihre Aktentasche mitsamt dem Schlüssel entwendet. Die Schule muss hierauf nun die gesamte Schließanlage tauschen und es fallen Kosten von fast 5.000 € dafür an, die man Ihnen in Rechnung stellt. Auch ein solcher Schaden ist komplett versichert und wird von Ihrem Haftpflichtversicherer übernommen.