Expertentipp

Auch wenn Sie Ihre Tätigkeit als Psychologe (anfänglich) vielleicht nur im Nebenberuf ausüben, ist beruflicher Haftpflichtschutz von größter Wichtigkeit. Ein reiner Privathaftpflichtschutz reicht hier keinesfalls aus, denn eine Privathaftpflichtversicherung schließt immer kategorisch den beruflich bedingten Leistungsfall vom Versicherungsschutz aus.

Zur Absicherung Ihres geschäftlichen Inventars, wie z.B. Möbel, Technik und Fachliteratur, benötigen Sie eine Geschäftsinhaltsversicherung. Diese ist im Prinzip mit einer Hausratversicherung im privaten Bereich vergleichbar. Ergänzend abgesichert im Versicherungstarif der Continentale ist zusätzlich der Betriebsausfall, der nach einem Feuer- oder Leitungswasserschaden bei Ihnen zu Einkommensverlusten führt. Bei Bündelung von Betriebshaftpflicht- und Geschäftsinhaltsversicherung bei der Continentale gewährt man Ihnen hier einen Beitragsnachlass von 10% auf beide Produkte.

Denken Sie immer auch daran, dass bei einer Verschlimmerung des Gesundheitszustandes Ihres Patienten die auf Ihre Schuld zurückgeführt wird, die Krankenkassen die Folgekosten der Behandlung Ihnen in Rechnung stellen dürfen. Man spricht hier von Regress, und ein solcher kann Sie ohne eine Berufshaftpflichtversicherung teuer zu stehen kommen.