Achtung vor Regressforderungen von Krankenversicherern!

Ein von Ihnen verursachter Personenschaden löst in aller Regel weitere medizinische Behandlungskosten aus. Diese werden im ersten Schritt von der Krankenkasse des Geschädigten übernommen. Die Krankenkassen sind jedoch bei eindeutig festgelegter Schuldfrage berechtigt, bei Ihnen als Verursacher der Mehrkosten Regress zu nehmen. Die so entstehenden Kosten können sehr schnell Höhen erreichen, die Ihre finanziellen Rücklagen deutlich übersteigen.

Ihre Berufshaftpflichtversicherung würde nicht nur die Kosten eines möglichen gerichtlichen Verfahrens in voller Höhe übernehmen. Auch die Regressforderungen der Krankenkasse des Geschädigten wären in vollem Maße versichert.