Gut für Selbstständige: Zum 1. Januar 2019 profitieren viele Kleinselbstständige von der Beitragsentlastung in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Denn für Selbstständige, die freiwillig versichert sind, sinkt die Mindestbemessungsgrundlage auf 1.038,33 € monatlich.
Damit wird der Mindestbeitrag für die Krankenversicherung – mit rund 160,00 € im Monat – mehr als halbiert!

Der Spitzenverband der GKV (Gesetzliche Krankenversicherung) teilt mit, dass hauptberuflich Selbstständige, die bei Ihrer Krankenkasse bereits als freiberuflich eingestuft sind, nicht aktiv werden müssen. Die  Krankenkasse sollte selbstständig prüfen ob die neue Grenze anzusetzen sei. Wenn das Einkommen zwischen der alten und neuen Grenze liegt, sollte die Krankenkasse dies anhand des Steuerbescheides prüfen und dann entsprechend korrigieren.

Gerne beraten wir Sie zu allen Fragen, die Sie zu Ihrer Krankenversicherung oder auch zur Berufshaftpflichtversicherung, Ihrer Altersvorsorge oder Versicherung Ihrer Praxis haben!

Lassen Sie sich jetzt von uns beraten.