Expertentipp

Auch wenn Sie Ihrer Tätigkeit als Masseur nur in Teilzeit nachgehen sollten, ist eine Berufshaftpflichtversicherung dringend anzuraten. Ihre Privathaftpflichtversicherung deckt Schäden des beruflichen Bereichs nicht ab.

Sollten Sie sich Praxisräume mit einem weiteren Therapeuten teilen und eine so genannte Praxisgemeinschaft bilden, können Sie einen Preisnachlass von 20 % in Anspruch nehmen, wenn Sie alle Inhaber in einer Police versichert werden.

Bei Kombination einer Geschäftsinhaltsversicherung mit einer Berufshaftpflichtversicherung erhalten Sie einen Bündelnachlass in Höhe von 10% auf die Beiträge beider Versicherungsprodukte.