Tipps vom Experten

Sollten Sie Ihren Beruf als Logopäde oder Logopädin nicht als Einzelunternehmer, sondern gemeinsam mit einem oder mehreren Partner ausüben, bietet Ihnen die Continentale die Option eines 20%igen Preisnachlasses in der Berufshaftpflichtversicherung, wenn alle Inhaber der logopädischen Praxis in einer Versicherungspolice versichert werden.

Logopäden arbeiten in der Regel in eigener Praxis. Die Geschäftsausstattung der beruflich genutzten Räumlichkeiten ist hier unbedingt separat zu versichern. Dies erfolgt über eine so genannte Geschäftsinhaltsversicherung. Versichert sind hier, ähnlich wie bei der Hausratversicherung im privaten Bereich, die Gefahren Feuer, Leitungswasser und Einbruch/Diebstahl. Das Angebot der Continentale ergänzt hier noch einen Leistungsbaustein, der den möglichen Umsatzausfall nach einem Schaden in den Räumlichkeiten absichert. Bei der Bündelung der Berufshaftpflicht- mit einer Geschäftsinhaltsversicherung gewährt die Continentale einen Beitragsnachlass in Höhe von 10%.

Bitte beachten Sie: Laut Gesetz haften Sie in Deutschland stets unbegrenzt mit Ihrem kompletten Privatvermögen. Ein von Ihnen verursachter Schaden an fremden Personen oder Sachen kann daher bis in die Insolvenz führen. Mit einer Berufshaftpflichtversicherung lagern Sie das berufliche Haftungsrisiko weitestgehend an den Haftpflichtversicherer aus. Dies ermöglicht Ihnen zum einen mehr finanziellen Spielraum, da keine Rücklagen für Haftpflichtansprüche vorzuhalten sind. Zum anderen gibt es Ihnen auch die Sicherheit, im Falle eines Schadens für Ihre Fehler gegenüber den Geschädigten auch voll einstehen zu können. Gut versichert können Sie sich ganz auf das konzentrieren, wofür Sie ausgebildet wurden, und was Ihnen wirklich wichtig ist: Dem Wohle Ihrer Patienten.