Das Wichtigste zur Wohngebäudeversicherung

Sie benötigen notwendige Informationen über Wohngebäudeversicherung? Aufgrund unserer umfangreichen Versicherungserfahrungen wollen wir Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Wohngebäudeversicherung neutral erklären. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Wie erläutert sich Wohngebäudeversicherung?

So wichtig die Hausratversicherung zur Absicherung Ihres persönlichen Hab und Gutes ist, so unersetzlich ist die Wohngebäudeversicherung, wenn Sie ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung besitzen. Denn sollte hier etwas passieren, geht es meist richtig ins Geld. Im Extremfall droht sogar der Totalverlust. Im Schadensfall müssen Sie mit der Ersatzsumme, die Ihnen die Gebäudeversicherung auszahlt, Ihr Eigentum wieder in den Urzustand versetzen können. Oft heißt das: Neu bauen! Dann aber leider nicht mehr zu den Preisen von damals, sondern meist wesentlich teuerer. Ein weiterer Aspekt, der eine Wohngebäudeversicherung wichtig macht, ist, dass der Versicherer, sollte Ihr Eigentum für Sie oder Ihren Mieter unbewohnbar werden, Ihnen eine Zeit lang die Anmietung einer Ersatzwohnung zahlt. Dort kann man dann in der Übergangszeit wohnen, während Ihr Haus oder Ihre Wohnung wieder hergestellt wird.

Abdeckung eine Wohngebäudeversicherung

Eine Wohngebäudeversicherung deckt in der Regel die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm (ab Windstärke 8) und Hagelschäden ab. Diese Risikoabdeckung können Sie in Rücksprache mit Ihrem Versicherer individuell ergänzen. Auf keinen Fall fehlen darf die Feuerversicherung. Bei einem Brand ist der Schaden meist beträchtlich. Nicht ohne Grund verlangen viele Bankinstitute zur Kritikabsicherung eine Feuerpolice. Mit dieser Versicherung sind die Feuerschäden am Haus und an fest eingebautem Mobiliar wie Einbauschränke oder Teppichböden abgedeckt. Ebenso die Abbruch- bzw. Aufräumungskosten, die oft erheblich sein können. Wichtig beim Abschluss Ihrer Versicherung ist daher auch hier, auf das Kleingedruckte zu achten. Hier können die Leistungen, insbesondere, was die Mietzahlungen, deren Dauer und die Höhe der Abbruch- bzw. Aufräumungskostenübernahme betreffen, deutlich differieren. Eine spezielle Sturmversicherung lohnt sich natürlich nur in jenen Gegenden, in denen auch vermehrt mit Stürmen zu rechnen ist, also vor allem an der Nord- und Ostseeküste. Natürlich wissen auch die Versicherer das Risiko der Sturmschäden dort gut abzuschätzen. Das heißt, die zusätzliche Sturmversicherung wird nicht billig. Noch weiter ausdehnen kann man den Versicherungsschutz durch den Abschuss einer Elementarschadenversicherung. Gegen eine Extraprämie können Sie damit – zusätzlich zur Gebäudeversicherung – auch Schäden durch Erdbeben, Erdrutsch und Überschwemmungen absichern.

Wir informieren über Berufshaftpflichtversicherung

Die Continentale bietet sehr gute Versicherungsprodukte und ist auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert. Wir bieten Ihnen mit unserem sorgfältig ausgearbeiteten Lexikon profunde Tipps. Neben Begriffen wie Wohngebäudeversicherung informieren wir Sie auch beispielsweise über Wohnfläche oder Zahlungsschwierigkeiten.