Aufklärung über Versicherungsaufsichtsgesetz

Sie suchen notwendige Informationen über Versicherungsaufsichtsgesetz? Aufgrund unserer umfangreichen Versicherungserfahrungen wollen wir Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Versicherungsaufsichtsgesetz bestmöglich berichten. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit auch persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Was versteht man unter Versicherungsaufsichtsgesetz?

Unter Versicherungsaufsichtsgesetz versteht sich ein Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen und soll die Versicherungsnehmer schützen. Die Aufsicht wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ausgeführt.

Aufgaben und Ziele der Versicherungsaufsicht

Das Versicherungswesen basiert auf Vertrauen: Kunden erwarten von einem Versicherer, dass er konstant und oftmals über einen sehr langen Zeitraum die vertraglich vereinbarten Leistungen erbringen kann. Mit ihrer Aufsicht über Versicherungsunternehmen erfüllt die BaFin daher wichtige soziale und wirtschaftliche Aufgaben und trägt zur langfristigen Stabilität des gesamten Finanzsektors bei. Gesetzliche Grundlage der Versicherungsaufsicht ist das VAG. Die beiden Hauptziele der Versicherungsaufsicht bestehen nach § 81 VAG darin,

die Belange der Versicherten ausreichend zu wahren und

sicherzustellen, dass die Verpflichtungen aus den Versicherungsverträgen jederzeit erfüllbar sind.

Besondere Bedeutung kommt dabei der Solvenzaufsicht zu. Die Versicherer haben insbesondere ausreichende versicherungstechnische Rückstellungen zu bilden, die Vermögenswerte sicher und rentabel anzulegen und die kaufmännischen Grundsätze einzuhalten.

Alles über Berufshaftpflichtversicherung

Die Versicherungsgruppe Continentale ist auf die Berufshaftpflichtversicherung fokussiert und bieten Ihnen mit unserem vielfältigen Lexikon Auskünfte. Neben Begriffen wie Versicherungsaufsichtsgesetz informieren wir Sie auch beispielsweise über Versicherungsantrag oder Versicherungsbeginn. Wir freuen uns, wenn Sie uns Kontaktieren.