Informationen über Vermögensschaden

Sie suchen adäquate Informationen über Vermögensschaden, sind aber mit den bisherigen Ergebnissen nicht ganz zufrieden? Wir wollen über Vermögensschaden ideal berichten. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

Wie ist die Begriffserklärung von Vermögensschaden?

Unter Vermögensschaden versteht sich, wenn der Gesamtwert des Vermögens infolge einer Vermögensverfügung gemindert wird und kein Ausgleich durch ein Äquivalent stattgefunden hat. Ein Vermögensschaden wird auch in Form einer konkreten Vermögensgefährdung anerkannt, d.h. wenn mit wirtschaftlichen Nachteilen ernstlich zu rechnen ist.

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflicht ist eine Vermögensschadenhaftpflicht die ausschließlich bei einem Vermögensschäden haftet. Diese Versicherung leistet Schadenersatz wenn durch einen Fehler von Ihnen oder Ihrer Firma ein finanzieller Schaden entsteht. Denn egal wie gut Sie spezialisiert auf Ihren Gebiet sind, Fehler können immer passieren. Sollte einem Dritten ein finanzieller Schaden entstehen haften Sie unter Umständen mit dem kompletten Vermögen Ihrer Firma oder mit Ihrem gesamten Privatvermögen. Die Vermögensschadenhaftpflicht (Berufshaftpflicht) haftet nur für reine Vermögensschäden. Sollte ein Personenschaden oder Sachschaden entstehen, müssen Sie zusätzlich eine Betriebshaftpflicht abschließen. Die Betriebshaftpflichtversicherung schützt Sie bei Personenschäden: z.B. Ein Kunde stürzt auf Ihrem Betriebsgrundstück, und kommt zu Schaden. Oder auch bei Sachschäden: z.B. Gegenstände von Besuchern Ihrer Firma werden beschädigt oder kommen abhanden.

Alles über die Berufshaftpflichtversicherung

Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung sind wir auf die Berufshaftpflichtversicherung konzentriert und bieten Ihnen mit unserem Lexikon profunde Auskünfte. Neben Begriffen wie Vermögensschaden informieren wir Sie auch beispielsweise über Vermieterrechtsschutz oder Vermögenswirksame-Leistung.