Versicherungslexikon über Verkehrs-Rechtsschutz

Sie benötigen adäquate Informationen über Verkehrs-Rechtsschutz, doch haben bisher nicht das Richtige gefunden? Wir wollen Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Verkehrs-Rechtsschutz ideal erklären. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit auch persönlich zur Verfügung. .

Wie ist die Definition von Verkehrs-Rechtsschutz?

Unter Verkehrs-Rechtsschutz versteht sich, wenn man im öffentlichen Straßenverkehr in eine Situation geraten ist, die unter Umständen juristische Probleme nach sich ziehen kann. Dies gilt übrigens bei weitem nicht für die Fahrt in einem PKW, sondern auch bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, beim Rad Fahren und auch, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Nachfolgend werden nun die wichtigsten Informationen in Bezug auf den Verkehrsrechtsschutz präsentiert, so dass man sich ein Bild von der Bedeutung dieses Versicherungsbereichs machen kann.

Fahrzeugversicherung, Fahrerrechtsschutz und Familienrechtsschutzversicherung

Beim Verkehrsrechtsschutz stehen drei Varianten zur Wahl: Eine Fahrzeugversicherung gilt für ein bestimmtes Auto. Jeder, der damit unterwegs ist, hat Rechtsschutz. Beim Fahrerrechtsschutz ist nur der Versicherungsnehmer geschützt und zwar nur dann, wenn er nicht im eigenen Auto fährt. Eine Familienrechtsschutzversicherung bietet nicht nur einen Fahrzeugschutz, sondern es sind neben dem Versicherungsnehmer auch die Familienmitglieder geschützt, egal ob sie mit dem eigenen Auto oder zum Beispiel mit einem Mietwagen unterwegs sind.

Alles zur Berufshaftpflichtversicherung

Wir sind auf die Berufshaftpflichtversicherung fokussiert und bieten Ihnen mit dem sorgfältig ausgearbeiteten Lexikon profunde Tipps. Neben Begriffen wie Verkehrs-Rechtsschutz informieren wir Sie auch beispielsweise über Verjährung oder Vermieterrechtsschutz.