Lexikon zur Unfall-Rente

Sie brauchen detaillierte Informationen über Unfall-Rente? Aufgrund unser professionellen Erfahrungen über Versicherungen wollen wir Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Unfall-Rente bestmöglich informieren.

Was ist eine Unfall-Rente?

Unter Unfall-Rente versteht sich eine Leistungsart in der privaten Unfallversicherung. Wenn nach einem Unfall eine Invalidität mit mind. 50% festgestellt wird, wird eine vereinbarte monatliche Rente an die versicherte Peson gezahlt.

Unfallrentenversicherung

Die Unfallrentenversicherung zahlt Versicherten eine monatliche Rente, wenn sie durch einen Unfall eine bleibende Invalidität von mehr als 50 Prozent erleiden. So schwer invalide ist ein Mensch zum Beispiel, wenn er ein Auge oder einen Arm verloren hat. Bei geringerer Invalidität bekommt der Versicherte nichts.

Meist wird die Unfallrentenversicherung in Kombination mit einer Unfallversicherung angeboten. Diese Kombination ist sinnvoll, denn oft brauchen Menschen nach einem Unfall erst einmal sofort einen großen Betrag. Den zahlt dann die Unfallversicherung.Von dem Geld kann der Versicherte die Wohnung behindertengerecht umbauen lassen oder Hilfsmittel anschaffen, die die Krankenkasse nicht bezahlt. Im Unterschied zur Unfallrentenversicherung zahlt die Unfallversicherung außerdem schon bei geringerer Invalidität wenigstens eine kleinere Summe.

Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung

Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung sind wir nicht nur auf verschiedene Versicherungen spezialisiert, sondern vor allen Dingen auf die Berufshaftpflichtversicherung fokussiert und bieten Ihnen mit unserem profunden Lexikon umfangreiche Hinweise. Neben Begriffen wie Unfall-Rente informieren wir Sie auch beispielsweise über Unfall oder Unfallversicherung. Wir freuen uns auf Sie.