Wir informieren über Tarifbestimmungen

Sie brauchen detaillierte Informationen über Tarifbestimmungen, doch haben bisher nicht das Richtige gefunden? Wir wollen Ihnen das Wichtigste über Tarifbestimmungen informieren. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie.

Wie definiert sich Tarifbestimmungen?

Tarifbestimmungen sind Versicherungsbedingungen, die tarifspezifische Besonderheiten beschreiben. Gültig sind sie nur in Verbindung mit den dazugehörigen Allgemeinen Bedingungen.

Zusätzliche Information zur Tarifbestimmungen

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) sind vorformulierte Vertragsbedingungen, die ohne Rücksicht auf individuelle Wagnisse einer unbegrenzten Zahl von Versicherungsträgern eines Versicherungszweigs zu Grunde gelegt werden. Sie bilden zusammen mit dem Tarif den wesentlichen Bestandteil des Vertrages. Die AVB gliedern sich in:

Teil I = Musterbedingungen des Verbandes der privaten Krankenversicherung (MB)

Teil II = Tarifbedingungen und Tarife des jeweiligen Versicherers

Die Musterbedingungen gelten einheitlich für alle modernen Tarife der Privaten Krankenversicherung (PKV). Die Tarifbedingungen erläutern die Musterbedingungen und regeln Verbesserungen der Musterbedingungen zugunsten des Versicherungsnehmers (VN). Sie sind bei den PKV-Unternehmen unterschiedlich. Im Wettbewerb sind deshalb die Tarifbedingungen von ausschlaggebender Bedeutung. Für die Krankheitskosten-/Krankenhaustagegeldversicherung und die Krankentagegeldversicherung gelten unterschiedliche Musterbedingungen (MB/KK bzw. MB/KT). Da diese von Zeit zu Zeit den aktuellen Erfordernissen angepasst werden, erhalten Sie eine Kennzahl, die dem Jahr der Überarbeitung entspricht. (z.B. MB/KK 94 = 1994 überarbeitet). Daneben gibt es noch die Musterbedingungen für die Private Pflegepflichtversicherung (MB/PV) und die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Pflegeergänzungsversicherung (AVB/EPV).

In den Tarifen sind die Leistungen einer Versicherungsart, gegliedert nach den versicherten Risiken, und die dafür zu entrichtenden Prämien beschrieben.

Die AVB einschließlich Tarife können mit Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auch für bestehende Versicherungen geändert werden (§ 18), soweit sie Bestimmungen über Versicherungsschutz, Pflichten des VN, sonstige Beendigungsgründe, Willenserklärungen und Anzeigen sowie Gerichtsstand betreffen. Besondere Abreden zwischen VN und Versicherungsunternehmen (VU), wie z.B. Risikozuschlag, haben Vorrang vor den AVB.

Wir informieren über die Berufshaftpflichtversicherung

Die Continentale ist auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert und bieten Ihnen mit unserem Lexikon profunde Hinweise. Neben Begriffen wie Tarifbestimmungen informieren wir Sie auch beispielsweise über Tarifbeitrag oder Tarifvergleich. Wir hoffen Ihnen hiermit geholfen zu haben.