Wichtige Informationen zu Regionalklassen

Sie suchen Informationen über Regionalklassen. Wir wollen über Regionalklassen bestmöglich berichten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Was versteht man unter Regionalklassen?

Neben den Typenklassen, die für die jeweiligen Fahrzeugtypen aufgrund statistischer Daten aus der Vergangenheit (Häufigkeit von Unfällen mit dem jeweiligen Modell eines Herstellers) das Risikoprofil einordnen, stützt sich die Bemessung der Beiträge für die Kfz-Versicherung noch auf viele weitere statistische Daten wie zum Beispiel auf die Regionalklassen. Es gab und gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Eingrenzung von Regionalklassen. Einerseits beziehen sich die Statistiken auf die Landkreise (Kreisgemeindeschlüssel), also die einzelnen Zulassungsbezirke und andererseits lassen zahlreiche Statistiken auch heute schon einzelne Postleitzahlen in die Ergebnisse einfließen um ein noch genaueres Bild von der regionalen Risikostruktur zu erhalten. Grundsätzlich gilt, dass ländliche Gebiete mit geringer Verkehrsdichte und wenig Durchgangsverkehr (also mit wenigen potenziellen Gefährdungslagen) risikoärmer sind und damit in der Kfz-Versicherung für günstigere Beiträge stehen während urbanere Gegenden und Großstädte die höchsten Regionalklassen ausweisen, da hier das Unfallrisiko mit Abstand am stärksten ausgeprägt ist. Die Regionalklassen werden in 12 unterschiedliche Risikoprofile eingestuft, die sich jeweils auf die Unfallstatistiken der vergangenen 5 Jahre beziehen – jedes Jahr findet hier eine entsprechende Anpassung statt und die Regionalklassen werden überarbeitet – federführend ist hier der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft).

Berufshaftpflichtversicherung und vieles mehr

Die Versicherungsgruppe Continentale ist auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert und bieten Ihnen mit unserem profunden Lexikon umfangreiche Auskünfte. Neben Begriffen wie Regionalklassen informieren wie Sie auch beispielsweise über Rechtsschutzversicherung Leistungsarten oder Regress.