Hinweise über Meldepflicht

Sie benötigen notwendige Informationen über Meldepflicht. Wir haben sehr viel Erfahrung über Versicherungen und wollen Ihnen daher im Folgenden das Wichtigste über Meldepflicht erklären. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

Was versteht man unter Meldepflicht?

Bei der Meldepflicht handelt es sich um eine vertraglich vereinbarte Obliegenheit nach einem Schadenfall. Diese besagt, dass der Versicherungsnehmer einen eingetretenen Schadenfall unverzüglich dem Versicherer anzuzeigen hat. Des Weiteren darf der Versicherungsnehmer dem Geschädigten gegenüber keine Zusagen bezüglich der Haftungsfrage oder der Schadenhöhe geben, dies muss er der Entscheidung des Versicherers überlassen. Ist ein Schadenfall aufgrund einer verspäteten Meldung nicht mehr nachvollziehbar, kann sich der Versicherer auf Leistungsfreiheit berufen.

Meldepflicht bei Versicherungen

Wer zum Beispiel als Autofahrer in einen Unfall verwickelt wird, muss diesen Versicherungsfall sofort bei der KFZ-Versicherung melden. Wer dieser Meldepflicht nicht nach kommt, gefährdet seinen Versicherungsschutz. Auch bei anderen Versicherungsformen gibt es eine Meldepflicht. Ob Haftpflicht- oder Hausratversicherung, wer einen Schaden geltend machen will, muss ihn umgehend melden. Bei den Krankenversicherungen hat der Begriff Meldepflicht noch eine andere Bedeutung. Egal ob privat oder gesetzlich versichert: Die Mitglieder müssen Veränderungen in ihrer Lebensführung sowie im Gesundheitszustand ihrer Versicherung mitteilen.

Alles zur Berufshaftpflichtversicherung

Die Continentale ist auf die Berufshaftpflichtversicherung fokussiert und bietet Ihnen mit sorgfältig ausgearbeitetem Lexikon umfangreiche Auskünfte. Neben Begriffen wie Meldepflicht informieren wir Sie auch beispielsweise über Mehrwertsteuer oder Mietausfall.