Das Wichtigste zur Kündigung

Sie brauchen exakte Informationen über Kündigung, doch haben bisher nicht das Richtige finden können? Wir wollen Ihnen das Wichtigste über Kündigung ideal erläutern. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie.

Wie ist die Erläuterung von Kündigung?

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung einer Vertragspartei, wonach das Vertragsverhältnis beendet werden soll, entweder außerordentlich (fristlos), nach Ablauf einer bestimmten Frist oder zu einem bestimmten Zeitpunkt (ordentlich). Anders als bei einem Rücktritt wirkt eine Kündigung nur für die Zukunft. Leistungen, die in der Vergangenheit fällig wurden, sind weiterhin geschuldet. Der Bestand des Vertrages als Ganzes bleibt unberührt.

Die ordentliche Kündigung ist eine Beendigungsmöglichkeit des Vertrages bei Dauerschuldverhältnissen. Voraussetzung ist, dass die Kündigung vertraglich bzw. gesetzlich vorgesehen ist. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann gemäß § 242 BGB ein Dauerschuldverhältnis auch ohne eine vertragliche oder gesetzliche Vereinbarung außerordentlich gekündigt werden. Eine Kündigung als einseitig gestaltende Willenserklärung kann nicht zurückgenommen werden.

Wie kann man bestehende Versicherungen kündigen?

Kündigung zum Ablauf

Ein Versicherungsvertrag kann bis spätestens 3 Monate vor Ablauf gekündigt werden. Ansonsten verlängert er sich automatisch um 1 Jahr. Er kann dann erst wieder 3 Monate vor dem neuen Ablauf gekündigt werden. Eine automatische Verlängerung erfolgt nur um 1 Jahr. Längere Laufzeiten müssen vom Kunden explizit bestätigt werden. Autoversicherungen laufen bei den meisten Versicherern zum 1.1. eines jeden Jahres ab und können auch noch einen Monat vorher gekündigt werden (spätestens bis zum 30.11.). Sollten Sie einen 10-Jahresvertrag abgeschlossen haben, ist dieser erstmals zum Ablauf des 3. Jahres und danach zum Ende jedes weiteren Jahres kündbar (jeweils bis 3 Monate vorher). Seit dem neuen Versicherungsvertragsgesetz können auch 5-Jahresverträge zum Ablauf des 3. Jahres gekündigt werden, unabhängig davon, ob sie neu abgeschlossen werden oder bereits länger bestehen.

Kündigung nach einem Schaden

Nach einem Schadensfall kann der Vertrag innerhalb eines Monats fristlos oder zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden, nachdem der Schaden vom Versicherer reguliert wurde. Bei der Rechtsschutzversicherung müssen 2 Schäden vom Versicherer erstattet worden sein, bevor man ein außerordentliches Kündigungsrecht hat. Bei einem Hausrat- oder Gebäude-Schaden hat man bereits nach der Schadensmeldung ein Kündigungsrecht (und nicht erst nach der Abwicklung).

Wir informieren über Berufshaftpflichtversicherung

Die Continentale ist auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert und bieten Ihnen mit sorgfältig ausgearbeitetem Lexikon umfangreiche Informationen. Neben Begriffen wie Kündigung informieren wir Sie auch beispielsweise über Kriegsereignisse oder Kuendigungsfrist-Kraftfahrtversicherung. Gerne sind wir auch persönlich für Sie da. Wir freuen uns auf Sie.