Lexikon über Hotelkosten

Sie brauchen wichtige Informationen über Hotelkosten, doch haben bisher nicht das richtige gefunden? Wir wollen Ihnen das Wichtigste über Hotelkosten erläutern. Wir freuen uns auf Sie.

Wie ist die Defintion von Hotelkosten?

Hotelkosten sind der Hausratversicherung sowie Gebaeudeversicherung zuzuordnen. Kosten für Hotel- oder ähnliche Unterbringung ohne Nebenkosten werden entschädigt, wenn die Wohnung durch einen versicherten Schaden unbewohnbar wurde und auch die eingeschränkte Nutzung eines noch bewohnbaren Teils nicht zumutbar ist. Die Kosten werden bis zu dem Zeitpunkt ersetzt, in dem die Wohnung wieder bewohnbar ist. Die Entschädigung ist auf einen vertraglich festgelegten Prozentsatz der Versicherungssumme begrenzt.

Hotelkosten und Gebäudeversicherung

In der Regel übernimmt die Gebaeudeversicherung Hotelkosten, wenn es aufgrund einer Beschädigung des versicherten Gebäudes für den Versicherungsnehmer unzumutbar geworden ist, sich in dem Gebäude oder in Teilen des Gebäudes für längere Zeit aufzuhalten oder dort zu wohnen. Hierbei spielt es keine Rolle, um welche Art des Schadens es sich handelt und welche Ursache zum Schaden geführt hat. Die Gebaeudeversicherung deckt die entstehenden Hotelkosten nach einem Einbruch ebenso ab wie nach einem Wasser- oder Brandschaden. Aus der Meldung an die Versicherung muss jedoch explizit hervorgehen, dass die Immobilie bzw. Teile davon nicht bewohnbar sind bzw. es für den Besitzer unzumutbar ist. Nicht jede Gebaeudeversicherung bietet die Übernahme von Hotelkosten im Standardvertrag an, weshalb der Versicherungsnehmer den Vertrag dahingehend überprüfen und gegebenenfalls um diese Klausel erweitern sollte. Im Schadensfall und bei Unbewohnbarkeit der Immobilie deckt die Versicherung somit die entstehenden Hotelkosten ab, sodass der Gebäudeeigentümer nicht mit diesen zusätzlichen Kosten belastet wird und lediglich die entstehenden Nebenkosten in einem Hotel selbst tragen muss.

Hotelkosten uns Hausratversicherung

Ist durch einen Wohnungsschaden durch Wasser, Hagel, Brand oder Sturm eine Wohnung temporär oder dauerhaft nicht bewohnbar, tritt die Hausratversicherung ein. Sie übernimmt die Kosten für die Beseitigung des Schadens und auch die Kosten für die Hotelunterbringung. Sicher kann sich derjenige sein, der seine Versicherung vorab informiert und sich die Kostenübernahme dann auch noch schriftlich bestätigen lässt. Sind nur Teile einer Wohnung unbewohnbar, so ist dem Versicherten in der Regel zuzumuten, die anderen Räume der Wohnung zu nutzen. Wer in einem solchen Fall ein Hotelzimmer bezieht, bleibt schnell auf den Hotelkosten sitzen. Auch im positiven Fall, wenn die Versicherung zustimmt, die Hotelkosten zu übernehmen, gilt es jedoch einiges zu beachten. Die Versicherung zahlt nur bis zu einer bestimmten Höhe und auch nur für einen bestimmten Zeitraum. Das sind in der Regel maximal 100 Tage. Wie hoch die Summe ist, die die Versicherung an Hotelkosten übernimmt, lässt sich aus dem Versicherungsvertrag entnehmen oder auch leicht errechnen. Die täglichen Kosten dürfen maximal 1/1000 der Versicherungssumme betragen. Liegen die Hotelkosten höher, zahlt der Versicherte den Differenzbetrag aus seiner eigenen Tasche. Nebenkosten wie Frühstück, Telefon oder den Internetzugang zahlt die Versicherung allerdings nicht

Was ist bei der Übernahme von Hotelkosten zu beachten?

Bei der Übernahme von Hotelkosten sollte beachtet werden, dass alle dabei möglicherweise entstehenden Nebenkosten, wie zum Beispiel Telefongebühren und Kosten für das Frühstück oder zusätzliche Leistungen wie etwa Massagen, nicht von der Wohngebäudeversicherung abgedeckt sind. Erstattet werden lediglich die Grundkosten für das Hotel bis zu dem Zeitpunkt, an dem das Gebäude wieder vollständig bewohnbar und damit zumutbar ist. Die Versicherung übernimmt dabei die Hotelkosten in Höhe eines im Vertrag festgehaltenen Prozentsatzes der Versicherungsprämie.

Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung

Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung sind wir nicht nur auf verschiedene Versicherungen spezialisiert, sondern vor allen Dingen auf die Berufshaftpflichtversicherung fokussiert und bieten Ihnen mit unserem umfangreichen Lexikon praktische Ratschläge. Neben Begriffen wie Hotelkosten informieren wie Sie auch beispielsweise über Höhere Gewalt oder Implosion. Wir hoffen Ihnen hiermit geholfen zu haben.