Wichtige Informationen über Erstprämie

Sie benötigen Informationen über Erstprämie? Aufgrund unser professionellen Versicherungserfahrungen wollen wir Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Erstprämie erklären.

Was versteht man unter Erstprämie?

Die Erstprämie ist die Zahlung des ersten Beitrags einer Versicherung nach Vertragsschluss und bei Versicherungsbeginn. Die Erstprämie ist von größerer Bedeutung als man es so landläufig ahnt. Erst wenn die Erstprämie beim Versicherungsunternehmen eingegangen ist, beginnt der Versicherungsschutz. Aus dem Grund wird auch der Erstbeitrag 'Einlösebeitrag' genannt. Zumeist gewähren die Versicherer bis zum Eingang der Erstprämie eine vorläufige Deckung, wie beispielsweise in der Lebensversicherung. Allerdings ist die vorläufige Deckung in der Lebensversicherung auf den Todesfallschutz beschränkt.

Verspätet oder nicht bezahlt Erstprämie

Wir die Erstprämie verspätet oder nicht bezahlt, so ist das Versicherungsunternehmen berechtigt von dem Vertrag zurückzutreten. Den Anspruch auf die Prämie kann das Versicherungsunternehmen gerichtlich geltend machen, hier gilt eine Frist von drei Monaten. Jeder Versicherungsnehmer sollte sich darüber im klaren sein, dass das Versicherungsunternehmen nicht verpflichtet ist im Schadensfall aufzukommen, wenn die Zahlung der Erstprämie nicht erfolgt ist. Je nach Festlegung im Vertrag sind auch die Folgebeiträge pünktlich zu entrichten (monatlich, quartalsweise oder jährlich).

Mit der Erstprämie wird also der erste Beitrag zu einem Versicherungsvertrag bezeichnet. In aller Regel kommt erst mit Begleichen der Erstprämie ein Vertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer zustande. (§ 38 VVG )

Berufshaftpflichtversicherung und mehr

Die Continentale bietet sehr gute Versicherungsprodukte und ist auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert und bieten Ihnen mit unserem umfangreichen Lexikon umfangreiche Auskünfte. Neben Begriffen wie Erstprämie informieren wir Sie auch beispielsweise über Erstes Risiko oder Erwerbsminderungsrente.