Wichtige Informationen zu Erstes Risiko

Sie recherchieren Informationen über Erstes Risiko? Aufgrund unser professionellen Erfahrungen über Versicherungen wollen wir Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Erstes Risiko erläutern.

Was ist eine Erstes Risiko?

Die Versicherung auf "erstes Risiko" bedeutet, dass im Schadensfall bis zur Höhe der Versicherungssumme die Entschädigungsleistung der Versicherung in voller Höhe geleistet wird. Für Versicherungsfälle, in denen der Schaden höher ist als die vereinbarte Versicherungssumme, ist die Entschädigungssumme gleich der Versicherungssumme.

Zusätzliche Information zur Erstes Risiko

Insbesondere für mitversicherte Kosten in vielen Versicherungszweigen ist die Versicherung "auf erstes Risiko" typisch. Das heißt: Die Kosten bis zur jeweils vereinbarten Summe werden vom Versicherer übernommen. Alle darüber hinaus gehenden Kosten gehen zu Lasten des Versicherungsnehmers. Eine Versicherungswertermittlung und damit eine Unterversicherung kann es bei diesen Positionen naturgemäß nicht geben. Aufräumungskosten in der Gebäudeversicherung werden in Höhe von bis zu 10 Prozent der Versicherungssumme mitversichert. Zur Schadenzeit beträgt der Versicherungswert 500.000 EUR, die Aufräumungskosten sind somit bis zu einem Betrag von 50.000 EUR auf erstes Risiko mitversichert. Fallen jedoch im Schadenfall tatsächlich 70.000 EUR Kosten an, werden hiervon 50.000 EUR übernommen. Die verbleibenden 20.000 EUR gehen zu Lasten des Kunden.

Weiteres über die Berufshaftpflichtversicherung

Mit mehr als einhundert Jahren Erfahrung sind wir auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert und bieten Ihnen mit unserem profunden Lexikon umfangreiche Ratschläge. Neben Begriffen wie Erstes Risiko informieren wir Sie auch beispielsweise über Erstbesitzerrabatt oder Erstpraemie. Wir freuen uns auf Sie.