Lexikon über Deckungsstock

Sie suchen adäquate Informationen über Deckungsstock, doch haben bisher nicht das Richtige gefunden? Aufgrund unserer umfangreichen Versicherungserfahrungen wollen wir Ihnen im Folgenden das Wichtigste über Deckungsstock neutral berichten. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

Wie ist die Definition von Deckungsstock?

Unter Deckungsstock verstehen sich die angesammelten Vermögenswerte eines Versicherungsunternehmens. Der Deckungsstock stellt sicher, dass die Ansprüche der Versicherten gegenüber dem Versicherungsunternehmen erfüllt werden können.

Versicherung und Deckungsstock

Der Deckungsstock ist ein Sondervermögen und genießt besonderen gesetzliche Schutz um die jederzeitige Erfüllung der in den Versicherungspolicen eingegangenen Verpflichtungen sicherzustellen. Er wird von einem Treuhänder überwacht, soll mit der Höhe der Deckungsrückstellungen wachsen und ist getrennt von sonstigen Vermögen des Unternehmens zu verwalten. Die Anlagewerte werden in einem Deckungsstockverzeichnis einzeln aufgeführt und sind im Konkursfall nicht pfändbar.

Alles über die Berufshaftpflichtversicherung

Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung sind wir auf die Berufshaftpflichtversicherung fokussiert und bieten Ihnen mit unserem umfangreichen Lexikon umfangreiche Auskünfte. Neben Begriffen wie Deckungsstock informieren wir Sie auch beispielsweise über Deckungsrückstellung oder Deckungssumme.