Das Wichtigste über Antrag

Sie recherchieren Informationen über Antrag, doch haben bisher nicht das richtige finden können? Wir haben viele Erfahrungen über Versicherungen und wollen Ihnen daher im Folgenden das Wichtigste über Antrag bestmöglich erläutern. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit auch persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie..

Wie ist die Erläuterung von Antrag?

Unter Antrag versteht sich die zeitlich erste Willenserklärung, die auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist. In der juristischen Umgangssprache wird anstatt des im Gesetz verwendeten Ausdrucks "Antrag" überwiegend der Ausdruck "Angebot" verwendet. Ein Antrag muss hinreichend bestimmt sein, d.h. er muss die wesentlichen Vertragsbestandteile (essentialia negotii) enthalten:

Vertragsgegenstand

Vertraggegenleistung (z.B. Zahlung des Kaufpreises)

Vertragspartner

Informationen zum Versicherungsantrag

Bei dem Versicherungsantrag handelt es sich um eine einseitige Willenserklärung, die empfangsbedürftig ist. In der Regel stellt der Versicherungsnehmer den Versicherungsantrag, der an bestimmte Formen gebunden ist. Die Versicherungsgesellschaften halten in der Regel Vordrucke für den Versicherungsantrag bereit, die vom Antragsteller auszufüllen sind. Damit es auch zu einem Versicherungsabschluss kommt, muss die jeweilige Versicherung den Antrag innerhalb der Antragsbindungsfrist annehmen. Erst dann wird der Versicherungsvertrag auch wirksam. Es gibt Versicherungen bei denen eine vorläufige Deckung gewährleistet wird. Dies bedeutet, dass bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung ein vorläufiger Versicherungsschutz besteht. Dies findet man in erster Linie bei der Kfz-Haftpflichtversicherung. Um Zeitverzögerungen zu vermeiden, muss der Versicherungsantrag komplett und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden und an die jeweilige Versicherungsgesellschaft weitergeleitet werden. Grundsätzlich gilt: die Gesellschaft muss den Versicherungsantrag nicht annehmen, sondern kann diesen auch ablehnen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die jeweilige Versicherungsgesellschaft das Risiko zu hoch einschätzt. Der Versicherungsantrag ist also eine Willenserklärung seitens des Versicherungsnehmers. Hier werden die Grundlagen zu dem beantragten Vertrag festgehalten, wie z.B. der Versicherungsbeginn, -dauer, -umfang sowie der Gegenstand der Versicherung. Desweiteren wird über den Antrag das zu versichernde Risiko geprüft, diese Risikofragen sind vom Antragsteller wahrheitsgemäss zu beantworten. Erst mit der Annahme des Antrages seitens des Versicherers kommt der Versicherungsvertrag zustande. Die Zusendung eines Versicherungsscheins kommt einer Annahme des Antrages gleich. Versicherungsschutz besteht in aller Regel jedoch erst nach Zahlung der ersten Prämie.

Antrag in der KFZ-Versicherung

Wer eine KFZ-Versicherung abschließen möchte, muss hierfür zunächst einen Versicherungsantrag bei der gewählten Versicherungsgesellschaft ausfüllen. Der Versicherungsnehmer kann diese entweder direkt vor Ort bei einem Versicherungsmakler oder auch über das Internet tun. Die meisten Versicherungsgesellschaften, insbesondere die vielen Direktversicherungen bieten die Möglichkeit, den Versicherungsantrag direkt online zu stellen.

Alles über Berufshaftpflichtversicherung

Mit mehr als einhundert Jahren Erfahrung sind wir auf die Berufshaftpflichtversicherung spezialisiert und bieten Ihnen mit unserem vielfältigen Lexikon wertvolle Auskünfte. Neben Begriffen wie Antrag informieren wir Sie auch beispielsweise über Anspruchsteller oder Antragsannahme. Gerne sind wir auch persönlich für Sie da. Wir freuen uns auf Sie.