Beruf Lebensberater

Lebensberater führen Beratungen durch, während derer sie mit dem Kunden nach Lösungen im Alltagsleben suchen. Sie stellen verschiedenste Fragen und greifen dann einzelne Themen auf. Manchmal nehmen sie auch Therapien, z.B. Fussreflexzonenmassage oder Kinesiologie, vor. Sie motivieren den Kunden zur Selbsthilfe, zeigen ihm verschiedene Möglichkeiten auf, vermitteln auch Fachleute, wie Therapeuten, Ernährungsberaterinnen, Wellness-Trainerinnen. Lebensberater arbeiten in Einzelberatungen und in der Erwachsenenbildung, halten Vorträge an verschiedensten Orten, und schreiben auch Artikel für Zeitungen und Zeitschriften.

Ausbildung

1-3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung. Abschluss je nach Ausbildungsinstitut und Lehrgang: dipl. Gesundheitsberater/in, dipl. Lebensberater/in oder dipl. Gesundheits- und Lebensberater/in.

Kompetenzen

Früher hat eine Lebensberater-Ausbildung vor allem auf Beratung gesetzt. Heute weiß man, dass erwünschte Veränderungen dadurch verwirklicht werden, dass sich das Wollen und die Energien des Klienten auf attraktive Ziele richten und er seine mentalen Weichen auf Gelingen justiert. Dann treten die erhofften Veränderungen wie von selbst ein. Dieses Know-how vermittelt eine moderne Lebensberater-Ausbildung. Sie gibt keine Ratschläge mehr, sondern aktiviert die Lösungskompetenzen des Klienten.