Ihr Versicherungsschutz im Überblick:

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Heilpraktikers aus allen beruflichen Tätigkeiten, die er aufgrund seiner Zulassung und/oder Ausbildung entsprechend dem versicherten Berufsbild anwenden darf – so sind zum Beispiel beim behördlich zugelassenen Heilpraktiker alle beruflichen Tätigkeiten bzw. Therapiearten (wie Chiropraktik, Akupunktur usw.) im Rahmen des HPG, der DVO und der GebüH versichert.

Versicherungsschutz besteht bedingungsgemäß für:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden
  • Strafverteidigungskosten
  • Umweltschäden
  • Abhandenkommen von Patientensachen

Als prämienfrei mitversichert gelten:

  • Seminartätigkeit
  • Dozententätigkeit
  • Hausbesuche
  • Beschäftigung eines vorübergehend bestellten Vertreters
  • Erst-Hilfe-Leistung im Ausland
  • Bauherrenhaftpflichtversicherung (500.000 €)
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung (bedingt.)

Ebenfalls prämienfrei mitversichert sind darüber hinaus:

  • Familienprivathaftpflichtversicherung (ab Tarifvariante 2)
  • Hundehalterhaftpflichtversicherung für bis zu 2 Hunde (ausgenommen sind Kampfhunde) (ab Tarifvariante 2)

Gegen Zuschlag zusätzlich versicherbar:

Heilpraktiker: Unterspritzen von Falten