Beruf: Heiler

Berufsbild

Heiler betrachten Krankheiten als Ausdruck von Störungen innerhalb des komplexen seelischen und körperlichen Gesamtsystems eines Menschen. Insbesondere analysieren und therapieren sie mit Methoden der Naturheilkunde oder der Alternativmedizin. Der Heiler erkennt und behandelt Krankheiten in eigener Verantwortung. Des Weiteren aktivieren sie zur Heilung die Selbstheilungskräfte des Patienten, wobei sie Verfahren aus der Naturheilkunde, der Volksheilkunde oder alternativen Medizin wie beispielsweise die Iris-Diagnose, Akupunktur, Chiropraktik und Homöopathie anwenden.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Heiler erfordert hoch qualifizierte Inhalte bei einer geeigneten Heilpraktikerschule. Die Heilerprüfung ist gesetzlich geregelt und erlaubt dem staatlich geprüften und anerkannten Heiler die Ausübung der Heilkunde ohne Arzt zu sein. Die Ausbildung hat zum Ziel, heilerisch begabten Menschen Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit ihrer Begabung und ihren Fähigkeiten zu geben, sie zu ermutigen und zu trainieren.

Arbeitsplatz

+ In großen, renommierten Heilpraxen zur Unterstützung des Praxisbetreibers

+ In großen Hotel- und Wellnessanlagen als kompetente Unterstützung des ganzheitlichen Gesundheits- und Wellnessangebotes

+ In ganzheitlich orientierten Kur- und Rehabilitationskliniken, in denen Heilpraktiker und Schulmediziner ergänzend zusammenarbeiten

+ Als Schulungs- oder Seminarleiter in einer anerkannten Heilpraktiker-Schule

+ In eigener Praxis

+ In Massage- und physiotherapeutischen Praxen

Hauptaufgaben bzw. Pflichten

+ Erstellung von aussagekräftigen Diagnosen

+ Information des Patienten

+ Auswahl und Durchführung von geeigneten Therapien

+ Dokumentation aller Tätigkeiten

+ kontinuierliche Weiterbildung

+ Einhaltung von Vorschriften und Richtlinien

Zahlen, Daten, Fakten

Fast drei Millionen Deutsche suchen jährlich Rat und Hilfe bei rund 10.000 Heilern. In der Schweiz haben sich schon 11 Prozent aller Schweizer Bürger einmal von Heilern behandeln lassen und in den Niederlanden buchen jährlich 65.000 Patienten rund 2 Millionen Sitzungen.