Schadensbeispiele / berufliche Risiken eines Fußpflegers

Schadensbeispiel 1

In Ihrer Praxis als Fußpfleger behandeln Sie eine Patientin, die an starken Schmerzen an Ihren Füssen leidet. Sie übersehen einen Tumor am Fußballen und behandeln diesen entsprechend nicht. Ihre Patientin macht Sie in der Folge haftbar wegen Falschbehandlung und verklagt Sie auf Schadenersatz. Ihre Berufshaftpflichtversicherung der Continentale Versicherung hilft Ihnen genau hier, indem sie die gestellten Ansprüche prüft und berechtigte Ansprüche befriedigt. Unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt. Einen möglichen Rechtsstreit führen wir als Ihr Berufshaftpflichtversicherer in Ihrem Namen.

Schadenbeispiel 2

In Ihrer Praxis stürzt ein Patient über einen unsachgemäß verlegten Teppich. Der Patient bricht sich das Handgelenk und macht Sie aufgrund einer Verletzung der Verkehrssicherungspflicht für den entstandenen Schaden in Form von Schmerzensgeld und Verdienstausfallansprüchen haftbar. Ihre Berufshaftpflichtversicherung hilft Ihnen genau hier, indem sie die gestellten Ansprüche prüft und berechtigte Ansprüche befriedigt. Unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt. Einen möglichen Rechtsstreit führt die Continentale Versicherung als Ihr Berufshaftpflichtversicherer in Ihrem Namen. Die Kosten des Rechtsstreits übernimmt der Versicherer.

Schadenbeispiel 3

Das kann jedem passieren: Sie halten eine Rede auf einer Infoveranstaltung in einer Volkshochschule oder einem öffentlichen Gebäude. Unglücklicherweise stolpern Sie über das Kabel des Beamers (fremdes Eigentum), welcher zu Boden fällt und zerbricht. Hierbei bekommt eine Seminarteilnehmerin einen heißen Glassplitter ins Auge und muss sofort stationär behandelt werden. Die Frau ist mehrere Wochen arbeitsunfähig. Schadenersatzansprüche wegen des hervorgerufenen Sachschadens (Beamer) und Personenschadens gegen Sie sind die Folge. Die Continentale Versicherung als Ihre Berufshaftpflichtversicherung prüft die berechtigten Ansprüche der Höhe nach und reguliert diese. Falls ganz oder in Teilen unberechtigte Ansprüche gegen Sie gestellt werden, wehrt die Continentale Versicherung diese ab und führt gegebenenfalls auch den Prozess in Ihrem Namen. Die Kosten des Prozesses übernimmt hier vollständig der Versicherer.