Berufliche Risiken / Schadenbeispiele eines Feng-Shui-Beraters

Schadenbeispiel 1

Im Rahmen einer Feng-Shui-Beratung besuchen Sie Ihren Kunden in dessen Räumlichkeiten. Hier möchten Sie dem Kunden aufzeigen, dass die Umplatzierung eines Schrankes eine sehr positive Wirkung auf das Raumgefühl erzeugen würde. Zur besseren Veranschaulichung schreiten Sie direkt zur Tat und schieben den Schrank einen Meter zur Seite. Hierbei wird unglücklicherweise eine tiefe Riefe in das Parket gebracht. Das Parkett des Raumes muss hieraufhin komplett abgeschliffen und neu versiegelt werden, was über 1800 € kostet und der Kunde Ihnen voll in Rechnung stellt.

Ihre Berufshaftpflichtversicherung kümmert sich um die komplette Abwicklung von Reparatur und Zahlung der entstandenen Kosten.

Schadenbeispiel 2

Ein Feng-Shui-Berater nimmt einen Termin im Haus einer Familie in deren Räumlichkeiten in Rostock wahr. Beim Ausziehen seiner Jacke stößt er eine sehr wertvolle, antike Vase um, welche irreparabel zerbricht. Die Familie macht Schadenersatzansprüche nach § 823 BGB geltend. Auch hier ist der Feng-Shui-Berater  schadensersatzpflichtig. Der Haftpflichtversicherer kümmert sich auch hier um die Prüfung des Schadenersatzanspruches dem Grunde und der Höhe nach. Der Zahlung der Entschädigung wird hierauf umgehend veranlasst.

Schadenbeispiel 3

Im Rahmen einer Beratung im Haus eines Kunden stoßen Sie eine Halogenstehlampe um, welche auf hartem Boden aufschlägt und zerbricht. Ein heißer Glassplitter des Leuchtkeupers gelangt hierbei in das Auge des Kunden, der daraufhin sofort notfallärztlich versorgt werden muss. Es folgen Schmerzensgeldansprüche und Regressansprüche der Krankenkasse des Kunden, welche Ihnen die verauslagten Kosten der medizinischen Behandlung in Rechnung stellt. Und natürlich muss auch der entstandene Sachschaden von Ihnen ersetzt werden. Ein klarer Fall für die Berufshaftpflichtversicherung, welche sowohl den Personen- wie auch den Sachschaden voll ersetzt.

Schadenbeispiel 4

Das kann jedem passieren: Sie halten eine Rede auf einer Infoveranstaltung in einer Volkshochschule oder einem öffentlichen Gebäude. Unglücklicherweise stolpern Sie über das Kabel des Beamers (fremdes Eigentum), welcher zu Boden fällt und in viele Teile zerbricht. Es werden Ansprüche wegen des hervorgerufenen Sachschadens. Ihre Berufshaftpflichtversicherung prüft die berechtigten Ansprüche und befriedigt diese. Falls unberechtigte Ansprüche gegen Sie gestellt werden, wehrt Ihre Berufshaftpflichtversicherung der Continentale Versicherung diese ab und führt gegebenenfalls auch den Prozess in Ihrem Namen.