Schadenbeispiele eines Familientherapeuten

Schadenbeispiel 1

Ein großes Risiko in Ihrer Arbeit ist, dass Ihre Patienten Ihnen einen falschen Therapieansatz vorwerfen, der Probleme nicht vermindert sondern verschlimmert hat. Kommt es zum Beispiel im Zuge einer laufenden Therapie zu massiven Verschlechterungen des Gesundheitszustandes eines Kindes, könnten Schadenersatzforderungen die Folge sein. Diese beziehen sich meist nicht nur auf Schmerzensgeld, sondern können auch seitens der Krankenkassen erhoben werden, welche die Kosten ja vorerst zu tragen haben.

Eine besondere Leistung der Berufshaftpflichtversicherung ist, dass nicht nur die Forderungen bezahlt werden, die Ihnen zu Recht zu Last gelegt werden. Vielmehr ist auch die Abwehr von unrechtmäßig gestellten Forderungen Teil des Versicherungsschutzes. Die komplette Prüfung der Haftungsfrage übernimmt stets der Versicherer. Dies umfasst auch möglich Gutachterkosten, Anwaltshonorare und Gerichtskosten. Man nennt dies „passive Rechtsschutzfunktion“.

Schadenbeispiel 2

In Ihren Praxisräumen kommt es zu einem Feuerschaden, der durch eine unsachgemäße Verkabelung, die Ihnen ein Bekannter installiert hat, verursacht wird. Eine Patientin erleidet eine Rauchvergiftung und stellt bei Ihnen in der Folge Ansprüche auf Schadenersatz für verunreinigte Kleidung und Verdienstausfall. Es entstehen zudem Kosten der medizinischen Behandlung welche die Krankenkasse der Geschädigten Ihnen in Rechnung stellt. Ihre Berufshaftpflichtversicherung hilft Ihnen genau hier, indem sie die gestellten Ansprüche prüft und berechtigte Ansprüche befriedigt. Unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt. Einen möglichen Rechtsstreit führt die Continentale Versicherung als Ihr Berufshaftpflichtversicherer in Ihrem Namen.

Schadenbeispiel 3

Im Rahmen einer Familientherapie arbeiten Sie mit dem erst sechsjährigen Sohn der Familie im Zweiergespräch in Ihren Praxisräumen. Ein wichtiges Telefonat zwingt Sie, den Behandlungsraum kurz zu verlassen. In den wenigen Minuten Ihrer Abwesenheit verletzt sich das Kind mit einem Brieföffner an der Hand und muss sofort notfallärztlich behandelt werden. Die Verletzung Ihrer Aufsichtspflicht führt hier zu berechtigten Schadenersatzansprüchen der Eltern des Kindes, sowie zu Regressansprüchen der Krankenversicherung des Kindes.

Ihre Berufshaftpflichtversicherung würde einen solchen Schaden in vollem Umfang übernehmen.

Schadenbeispiel 4

Eine ganz normale Situation: Sie halten einen Vortrag auf einem Fachkongress im Rahmen einer beruflichen Fortbildung. Unglücklicherweise stolpern Sie über das Kabel des Beamers (fremdes Eigentum), welcher zu Boden fällt und in viele Teile zerbricht. Die heißen Splitter der Linse des Gerätes verursachen einen Sengschaden am Parkettboden.

Das Hotel stellt Ihnen die Reparatur von Gerät von Boden in Rechnung. Ihre Haftpflichtversicherung kümmert sich um die komplette Abwicklung und erstattet den Schadenersatz direkt an den Anspruchsteller