Der passive Rechtsschutz in der Haftpflichtversicherung

Weil der Begriff des passiven Rechtsschutzes doch sehr speziell ist, möchten wir diese wichtige Leistung Ihrer Berufshaftpflichtversicherung gerne etwas genauer erläutern.

Rechtsschutz bedeutet die Kostenübernahme von Anwälten, Gutachtern und Gerichtskosten in einem Streitfall. In Ihrer Berufshaftpflichtversicherung ist nun der PASSIVE Rechtsschutz enthalten. Dies meint, dass nur die Abwehr zu Unrecht gegen Sie gestellter Anspruche versichert ist. Möchten Sie hingegen Ihr Recht gegenüber einem Dritten AKTIV einklagen, ist dies nicht vom Versicherungsschutz umfasst.

Der passive Rechtsschutz ist auch für Familienberater sehr wichtig. Zu Unrecht erhobene Schadenersatzansprüche treten in der Praxis leider sehr häufig auf. Sich hiergegen zur Wehr zu setzen kann aber sehr kostspielig sein. Ihre Berufshaftpflichtversicherung kümmert sich um diese Fälle und Sie brauchen keine Extrakosten für die Abwehr unrechtmäßiger Ansprüche gegen Sie bezahlen.