Tipp des Experten

Auch wenn Sie Ihrer selbständigen Tätigkeit als Ergotherapeut vielleicht nur im Nebenberuf mit einer geringen Anzahl an Stunden oder an behandelten Patienten nachgehen, ist eine Berufshaftpflichtversicherung dringend zu empfehlen. Gleiches gilt bei Berufsstartern. Der Beitrag für eine Berufshaftpflichtversicherung ist einfach zu gering, um ein unnötiges Risiko einzugehen.

Sollten Sie Ihre Praxis gemeinsam mit einem oder mehreren Praxispartnern in Form einer Praxisgemeinschaft führen, besteht bei der Continentale die Möglichkeit eines 20%igen Preisnachlasses, wenn alle Therapeuten in einer Police versichert werden.

Zur Absicherung Ihres Praxisinventares gegen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser oder auch Einbrüche, empfiehlt sich eine Geschäftsinhaltsversicherung. Hierüber ist auch ein möglicher Umsatzverlust versichert, der zum Beispiel entstehen kann, wenn Ihre Praxis nach einem Feuer- oder Leitungswasserschaden umfangreich saniert werden muss. Bei gleichzeitiger Versicherung von Geschäftsinhalts- und Berufshaftpflichtversicherung gewährt die Continentale einen Beitragsnachlass in Höhe von 10% auf beide Produkte.