Abläufe im Schadenfall / Regressrisiken der Krankenversicherer – Achtung !

In Ihrer Arbeit als Coach kann es auch zu Problemen mit Ihren Klienten kommen. Schlimmstenfalls kann hier sogar eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes Ihres Kunden eintreten, für den man Sie hinterher verantwortlich macht. Meisten falls sind derartige Vorwürfe zwar leicht zu entkräften, aber dies gelingt halt nicht immer. Wird Ihnen nun ein Verschulden an der Verschlechterung des Gesundheitszustandes nachgewiesen, treten für gewöhnlich medizinische Folgekosten auf. Diese übernimmt zwar im ersten Schritt die Krankenversicherung des Patienten, jedoch wird diese bei Ihnen die verauslagten Kosten zurückfordern. Dies nennt man Regress, und das kann sehr teuer werden.

Wichtig zu wissen ist auch, dass die Continentale als Ihr Haftpflichtversicherer nicht nur die berechtigten Ansprüche nach einem Schadenfall übernimmt. Zudem und zu allererst ist sie Ihnen dabei behilflich überhaupt erst festzustellen, ob eine Haftung laut Gesetz denn überhaupt gegeben ist. Man spricht hier von der Prüfung der Haftungsfrage. Da der Versicherer hier die unberechtigt gestellten Ansprüche auch zurückweist, notfalls bis zum Gerichtsprozess, wird diese Leistung auch „passive Rechtsschutzversicherung“ genannt. Alle anfallenden Anwalts-, Gerichts- und Gutachterkosten übernimmt der Versicherer.