Beruf Astrologe

Die aus dem Griechischen stammende Bezeichnung “Astrologie“, heißt wörtlich übersetzt “die Lehre von den Sternen”. Astrologen ziehen für die Schicksalsdeutung insbesondere das Geburtshoroskop heran. In der Astrologie wird angenommen, dass der Stand der Sterne zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen Einfluss auf dessen Persönlichkeitsanlagen hat. Deshalb berechnen Astrologen zunächst die Stellungen der Planeten und Tierkreiszeichen zum Zeitpunkt der Geburt und erstellen daraufhin Karten. Die Ergebnisse werden dann im Gespräch oder in Form von schriftlichen Gutachten dargelegt. In der Regel geht es ihnen nicht um die Vorhersage konkreter Ereignisse in der Zukunft, vielmehr verstehen Astrologen ihre Tätigkeit als Lebens- und Entscheidungshilfe. Meist arbeiten sie selbstständig und führen ihre Beratungen in persönlichen Sitzungen, schriftlich oder telefonisch durch. Darüber hinaus berechnen und interpretieren sie auch den gegenwärtigen Einfluss der Sterne auf die Menschen, der sich für jedes Tierkreiszeichen unterscheidet.

Ausbildung

Es besteht die Möglichkeit eine Ausbildung in einem der beiden Ausbildungszentren (DAV) in Berlin und in Hamburg durchzuführen. Die Ausbildung erfolgt auf höchstem Niveau. In diesen Astrologie-Zentren finden zahlreiche Vorträge, Workshops, Kurse, Seminare sowie Aus- und Weiterbildungen statt. Ein astrologischer Salon rundet das Angebot ab. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung ist man bestens auf die externe Prüfung beim Deutschen Astrologen-Verband vorbereitet. Demzufolge erlaubt die bestandene Prüfung denn geschützten Titel “geprüfter Astrologe DAV” zu führen.

Der Fachbereich Astrologie wird inzwischen auch an einigen Universitäten in der Welt gelehrt. Die Astrologie verfügt genau wie die anderen Wissenschaften über objektive Lernkriterien. Es ist also nicht erforderlich, über “übersinnliche” Fähigkeiten zu verfügen, um Astrologe zu werden. Die notwenigen Voraussetzungen sind, eine durchschnittliche Bildung, ein gesunder Menschenverstand, Begeisterungsfähigkeit, Fleiß und Geduld.